Heidi ist tot und bleibt uns doch erhalten – worldblogger

Heidi ist tot und bleibt uns doch erhalten

Da hatte der Leipziger Zoo, ja wenn nicht sogar ganz Leipzig, endlich mal eine Attraktion mit Weltruhm und dann verreckt dieses Mistviech einfach – im hohen Alter von noch nicht einmal 4 Jahren. Warum gerade Heidi und nicht auch Naira, die Schwester vom Opossum Heidi, die auch im Leipziger Zoo gehalten wird, so bekannt wurde, naja, keine Ahnung. Schielen tuns auf jeden Fall beide. Okay, jetzt nur noch Naira…

Am 28. September 2011 verlor Leipzig also seine größte Attraktion – wobei ich immer dachte, dass die größte Attraktion von Leipzig das Völkerschlachtdenkmal wäre, mit einer Höhe von immerhin 91 Metern auch eines der größten Denkmäler Europas.

Aber so schlimm ist es dann ja zum Glück nun wieder auch nicht, schließlich wird Heidi ausgestopft – was manvon anderen bekannten Leipzigern wie Richard Wagner, Karl Liebknecht oder Gottfried Wilhelm Leibniz nicht behaupten kann. Ich frage mich jetzt allerdings, wo in Leipzig dann ein Denkmal für Heidi gebaut werden soll. Oder besser gleich ein Mausoleum. Einen Namen hätte ich: Oposseleum… okay, nicht gerade einfallsreich, aber mir gefällt es.

Auf jeden Fall werde ich in Zukunft die Augen offen halten und hier sofort berichten, wenn ich ein Heidi-Gebäude in Leipzig sehe. Und natürlich auch, wenn die Schweiz dann Leipzig verklagen sollte, wegen Namensrechten und so.

29. September 2011 von Andreas
Kategorien: Belangloser Blödsinn | Schlagwörter: , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert