Schwuler Aktionstag beim Grand Prix

Eurovision Song ContestAuch wenn Lena Meyer-Landruth laut Google, und die lagen schon 2mal richtig, die Favoritin für den Eurovision Song Contest ist und das nicht schon peinlich genug ist – es geht noch schlimmer.

So lädt die Stadt Düsseldorf doch zu einem Aktionstag der Schwulen anlässlich zum Grand Prix ein. Dass es eigentlich der Aktionstag der Schulen zum Eurovision Song Contest ist, nun, das fiel der Düsseldorfer Marketing & Tourismus GmbH erst nach dem Druck des Eurovision Song Contest Begleitheftes auf. Theoretisch nicht sooo schlimm, aber für einen Neudruck des Heftes war keine Zeit mehr. Und da der Eurovision Song Contest ja auch gerade bei Schwulen sehr beliebt ist, wären wohl auch sehr viele erschienen. Also überklebt man den peinlichen Druckfehler einfach.

Konsequenterweise steht in der englischsprachigen Ausgabe dieses Eurovision Song Contest Heftes dann auch “Gay’s Day of Action” – ohne mal was über die Übersetzung zu sagen, auch das natürlich ein Fall für die Auf- bzw. Überkleber. Insgesamt mussten so 100.000 Hefte des Eurovision Song Contest ausgebessert werden.

Aber wenn die Düsseldorfer was machen, dann machen sie es auch richtig. Denn statt “Welcome to Düsseldorf” schrieb man auf die Titelseite einfach mal “Wielcome to Düsseldorf”. In der gedruckten Version hat man Deutsch und Englisch also konsequenterweise noch mehr durcheinander gewurschtelt. Aber diesmal verwendete man keinen Aufkleber, nein, ein einfacher Edding-Stift reichte um diesen kleinen Fauxpas auszubügeln. Nicht sehr professionell, aber ausgebügelt.

Wer zahlt das eigentlich alles? Der Eurovision Song Contest? Oder etwa die braven GEZ-Gebühren-Zahler? Nein, das wäre dann doch etwas viel verlangt… also einfach ALLE Steuerzahler, ist ja schließlich eine städtische Firma gewesen… und dann ist der Betrag für den Einzelnen auch nicht so hoch… und ein paar Hartz IV Empfänger hatten damit dann wohl auch ein bisschen was zu tun.

Achja, noch was Rechtliches: Damit dieser Artikel so ein schönes Bild hat, muss hier noch der Copyright Hinweis stehen: NDR/Willi Weber/Andreas Rehmann (M)/David Paprocki (M) – und damit steht er…

05. Mai 2011 von Andreas
Kategorien: Musik | Schlagwörter: , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert